Um Ihnen die Auswahl des geeigneten Kurses etwas leichter zu machen, haben wir uns an einer (vereinfachenden) Beschreibung der verschiedenen Stilrichtungen und Kursangebote versucht. Im Zweifelsfall rufen Sie uns an oder kommen Sie vorbei und lassen sich beraten oder probieren Sie sich einfach durch unser Kursangebot durch...

Präventionskurse und offene Kurse

Bei uns könnt ihr feste über 9 Wochen laufende Kurse für Einsteiger oder Fortgeschrittene besuchen, die den Erfordernissen der Krankenkassen entsprechen - sog. Präventionskurse - und damit von den meisten Kassen zu einem großen Teil bezahlt werden (die meisten gesetzlichen Kassen erstatten um die 80% der gezahlten Kursgebühr von einem festen Kurs pro Jahr, wenn der TN mindestens 80 % der Kursstunden anwesend war).

Wer regelmäßig Yoga übt, wird sich eher in unserem offenen Kurssystem bewegen, dass auf der Basis von 3er und 10er Karten oder der Mitgliedschaft besucht werden kann. Ihr könnt auch erst einmal eine Probestunde machen oder Stunden auch einzeln bezahlen.

Für die offenen Stunden müsst ihr euch nicht anmelden, für Präventionskurse ist eine Anmeldung erforderlich! Die Termine für die nächsten Kurse findet ihr auf der Seite Aktuelles, im Stundenplan sind Präventionskurse also solche gekennzeichnet, alle nicht gekennzeichneten Kurse sind offene Kurse.

Ashtanga/Vinyasa Yoga
Der Ashtanga Yoga ist ein sehr dynamischer Yoga, für dessen Ausführung ein gewisses Maß an körperlicher Kraft, Flexibilität und Ausdauer erforderlich ist. Durch fließende Bewegungen, die mit der Atmung koordiniert werden und den immer gleichen Ablauf der Stunden, fällt es leicht, alles außerhalb der Yogapraxis für neunzig Minuten zu vergessen. Vinyasa Yoga zeichnet sich ebenfalls durch ineinanderfließende Bewegungsabläufe aus, die mit der Atmung koordiniert werden und eine ganz besondere Ästhetik haben, die Stunden sind aber etwas abwechslungsreicher, da der Unterrichtende nicht auf eine bestimmte Abfolge von Übungen festgelegt ist.

Iyengar Yoga
Der Iyengar Yoga Stil zeichnet sich durch eine besondere Präzision in der Ausführung der Asanas aus. Die einzelnen Körperhaltungen werden sehr langsam eingenommen und über eine längere Zeit gehalten. Beim Iyengar Yoga kommen viele Hilfsmittel wie etwa Gurte und Blöcke zum Einsatz, die insbesondere Einsteigern das Einnehmen von Posen ermöglichen sollen, die sie aufgrund ihrer aktuellen Flexibilität sonst nicht einnehmen könnten. Ziel des Iyengar Yoga ist u.a. das Auflösen von energetischen und körperlichen Blockaden. Der Iyengar Stil kann sanft und achtsam, aber auch anstrengend und fordernd sein.

Kundalini Yoga
nach Yogi Bhajan (3HO) ist eine ganzheitliche Methode der Körper- und Energiearbeit. Die Übungen sind entweder dynamisch oder meditativ. Die Kombination aus Körperhaltung und Bewegung, Konzentration und Atemführung stärkt den Energiefluss und verleiht Kraft und Ausstrahlung. Kundalini Yoga erfordert keine besonderen körperlichen Fähigkeiten oder Vorkenntnisse. Dynamische Körperübungen, Atemtraining, Entspannung, Meditation und Chanten (Singen von Mantren) sind feste Bestandteile einer Unterrichtsstunde.

Yoga für Schwangere und Rückbildungsyoga
Gerade in der Schwangerschaft tut es gut, mit Yoga zu entspannen und Kraft für die Geburt und das Leben mit dem Baby zu tanken. Im Yoga für Schwangere lernen Sie verschiedene Entspannungstechniken, Atemtechniken, Durchhalteübungen für die Wehen und spezielle Asanas für die Zeit der Schwangerschaft. Die Kurse vermitteln ein besseres Körpergefühl und Methoden, um mit den üblichen Schwangerschaftsbeschwerden wie Rückenproblemen besser umgehen zu können. Im Rückbildungsyoga - mit oder ohne Baby - wird sanft die Muskulatur von Bauch, Rücken und Hüften wieder aufgebaut, der Beckenboden gestärkt und durch Entspannungsübungen und Atemtraining Stress abgebaut.

Yoga für den Rücken
In den Rückenkursen von Shiva-Yoga wird insbesondere die Muskulatur an Rücken, Bauch und Beinen aufgebaut sowie die Muskulatur des Rückens und Schulter/Nackenbereichs gelockert und gedehnt. Die Psoas-Muskeln werden gedehnt (was für einen gesunden Rücken unerlässlich ist) und die Hüften sanft geöffnet. Durch gezieltes Atemtraining sowie Konzentrations- und Entspannungsübungen können Sie lernen, besser mit dem täglichen Stress umzugehen.

Einführung in die Meditation
Moderne wissenschaftliche Untersuchungen haben bestätigt, dass regelmäßige Meditation geeignet ist, die körperliche und geistige Gesundheit zu verbessern. Die Meditation gilt als die Königsdisziplin des Yoga. In den Stunden Yoga und Meditation’ sowie in in der Form von Meditationssworkshops werden verschiedene Meditationsformen vorgestellt. In der Meditationsstunde am Montag Morgen sowie in Workshops und auch ausschnittsweise in manchen Hatha Stunden werden verschiedenen Meditationstechniken erklärt und geübt.

Yoga für Senioren
In dem Kurs 'Yoga für Senioren' wird dem Alter der Teilnehmer entsprechend der Körper ein wenig sanfter gekräftigt und gedehnt als in anderen Yogakursen. Das richtige Atmen wird geübt. Gerade für Senioren hat Yoga einen unschätzbaren Wert - die Mobilität des sich durch den zunehmenden Wasserverlust langsam versteifenden Körpers wird erhalten und Muskulatur wird aufgebaut, die notwendig ist, um die Gelenke zu schonen und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern.

Seminare und Workshops
Wechselnde Workshops und Seminare zu den theoretischen und praktischen Aspekten des Yoga ergänzen das Programm von Shiva-Yoga. Informationen dazu werden regelmäßig über diese Internet Seite sowie im Studio bekannt gegeben.

Sonstiges
Atemtraining, Entspannungsübungen und kleinere Konzentrations- und Meditationsübungen sind integraler Bestandteil verschiedener Kurse von Shiva-Yoga. Manche Stunden werden mit dem rituellen dreimaligen Wiederholen des Mantras ‘Om’ begonnen und beendet.